Lebensdauertests an Büromöbeln

ZwickRoell, April 2021. Die Sedus Stoll AG in Dogern ist mit acht europäischen Tochter­unternehmen einer der größten Büromöbelhersteller Europas. In ausführlichen Lebensdauerversuchen müssen die Produkte beweisen, dass sie für den harten Büroalltag geeignet sind. Zur Modernisierung des bisherigen Prüffelds von Schenck setzte man bei Sedus Stoll auf die Technik und Expertise von ZwickRoell.

Büromöbel unterliegen starken Belastungen, dennoch müssen sie viele Jahre ohne Beschädigungen überstehen und dabei ein gefälliges Äußeres beibehalten. Ein wackeliger Stuhl, eine abgeriebene Stelle auf der Tischplatte – was im privaten Umfeld oft noch toleriert wird, ist gerade in Büros mit Kunden­verkehr undenkbar. Deshalb unterwirft Sedus Stoll seine Produkte strengen Prüfungen, um sicher­zugehen, dass sie langfristig den hohen Ansprüchen der Kundschaft genügen. Sedus prüft nach sämtlichen nationalen und internationalen Normen bzw. in Anlehnung an diejenigen, die für die Branche relevant sind.

Bisher kam dafür ein Prüffeld der Firma Schenck zum Einsatz. Um es technisch auf den neuesten Stand zu bringen griff man auf die Expertise von ZwickRoell zurück: Die Modernisierung umfasste die Erneuerung des Prüfzylinders, des Hydraulikaggregats, der Schallschutzeinrichtung und des Kühlwassersystems. Als Mess-, Steuer- und Regelelektronik wird der Servoregler Control Cube von ZwickRoell in Verbindung mit der Prüfsoftware Cubus Light eingesetzt. Diese Kombination eignet sich optimal für die Nachrüstung bestehender servohydraulischer Prüfsysteme und zeichnet sich durch ihre hohe Flexibilität gute Erweiterbarkeit aus. Dank des äußerst benutzerfreundlichen Bedienkonzepts sind auch sich häufig ändernde Prüfanforderungen leicht zu bewältigen.

Auch in anderer Hinsicht konnte die Lösung von ZwickRoell punkten: Neben der einfachen Bedienung und der soliden Qualität überzeugten bei Sedus Stoll insbesondere die kompetente Beratung und Betreuung.

 

Über die ZwickRoell Gruppe

Kunden der ZwickRoell Gruppe profitieren von über 160 Jahren Erfahrung in der Material- und Bauteilprüfung. ZwickRoell ist weltweit führend in der statischen Prüfung und verzeichnet ein signifikantes Wachstum bei Betriebsfestigkeits­prüfsystemen. In Zahlen ausgedrückt: Im Geschäftsjahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 236 Mio. EUR. Zur Firmengruppe ZwickRoell gehören mehr als 1.600 Mitarbeiter und Produktionsstandorte in Deutschland (Ulm, Bickenbach), Großbritannien (Stourbridge) und Österreich (Fürstenfeld). Das Unternehmen verfügt über weitere Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Spanien, USA, Mexiko, Brasilien, Singapur und China, sowie weltweite Vertretungen in 56 Ländern. Weitere Informationen auf www.zwickroell.com

top
ZwickRoell

ZwickRoell, Ulm

ZwickRoell ist weltweit führender Anbieter von Prüfmaschinen für die Werkstoffprüfung. Die Materialprüfmaschinen werden in der F&E und in der Qualitätssicherung in mehr als 20 Branchen eingesetzt. Das Ulmer Unternehmen steht für sichere Prüfergebnisse, exzellenten Service sowie für Qualität und Zuverlässigkeit in der Material- und Bauteilprüfung.

www.zwickroell.com

Pressemeldung vom 13. April 2021

Weitere PR-Meldungen von ZwickRoell