Bestimmung der dynamischen Steifigkeit von Gummimischungen

ZwickRoell, Oktober 2020. Reifen für Fahrzeuge sind aus sehr unterschiedlichen Materialien zusammengesetzt. Neben Elastomeren als Hauptbestandteilen beinhalten sie eine Vielzahl von Füllstoffen, Weichmachern und weiteren Chemikalien. So wird beispielsweise industriell hergestellter Ruß zur Verbesserung von Abriebverhalten, Reißfestigkeit und Lichtbeständigkeit beigemischt.

Ausschlaggebend für die Charakterisierung von Gummimischungen ist ihre dynamische Steifigkeit. Zur Bestimmung dieses Parameters hat ein führendes Unternehmen, das unterschiedliche Gummimischungen für Reifenhersteller entwickelt, die bestehende Prüfanlage durch ein neues Prüfsystem von ZwickRoell ersetzt.

Die neu installierte Prüfanlage besteht aus einer elektrodynamischen Linear­prüfmaschine der LTM Serie, einer Temperierkammer und einer automatisierten Zuführung durch einen ZwickRoell Handlingroboter für Pick & Place-Anwendungen. Prüfmaschinen dieser Serie sind unter anderem für dynamische Prüfungen zur Bestimmung der Betriebsfestigkeit im Zeit- und Dauerfestigkeitsbereich von Werkstoffen und Bauteilen konzipiert und stehen mit Kräften von 1, 2, 3, 5 und 10 kN zur Verfügung. Während der Tests unterschiedlicher Gummimischungen werden standardisierte Proben bei 0 °C, Raumtemperatur und 60 °C mit 400 Zyklen und einer Frequenz von 15 Hz belastet. Die Software wurde kundenspezifisch so angepasst, dass Daten aus der Prüfung in das kundeneigene Datenerfassungssystem automatisiert eingelesen werden können. Außerdem erfolgte eine spezifische Programmierung der Prüfsoftware testXpert III von ZwickRoell, um sowohl eine effiziente Automatisierung als auch dynamische Versuche zu ermöglichen.

 

Über die ZwickRoell Gruppe

Kunden der ZwickRoell Gruppe profitieren von über 160 Jahren Erfahrung in der Material- und Bauteilprüfung. ZwickRoell ist weltweit führend in der statischen Prüfung und verzeichnet ein signifikantes Wachstum bei Betriebsfestigkeits­prüfsystemen. In Zahlen ausgedrückt: Im Geschäftsjahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 236 Mio. EUR. Zur Firmengruppe ZwickRoell gehören mehr als 1.600 Mitarbeiter und Produktionsstandorte in Deutschland (Ulm, Bickenbach), Großbritannien (Stourbridge) und Österreich (Fürstenfeld). Das Unternehmen verfügt über weitere Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Spanien, USA, Mexiko, Brasilien, Singapur und China, sowie weltweite Vertretungen in
56 Ländern. Weitere Informationen auf www.zwickroell.com

top
ZwickRoell

ZwickRoell, Ulm

ZwickRoell ist weltweit führender Anbieter von Prüfmaschinen für die Werkstoffprüfung. Die Materialprüfmaschinen werden in der F&E und in der Qualitätssicherung in mehr als 20 Branchen eingesetzt. Das Ulmer Unternehmen steht für sichere Prüfergebnisse, exzellenten Service sowie für Qualität und Zuverlässigkeit in der Material- und Bauteilprüfung.

www.zwickroell.com

Pressemeldung vom 15. Oktober 2020

Weitere PR-Meldungen von ZwickRoell