ZwickRoell modernisiert Prüfportal an der TU Berlin

ZwickRoell modernisiert Prüfportal an TU Berlin

ZwickRoell,  April  2019.  Am Institut für Bauingenieurwesen der TU Berlin arbeiten Wissenschaftler an der kontinuierlichen Optimierung und Weiterentwicklung wandelbarer Systeme im Bauwesen, Brückenkonstruktionen oder Infraleicht- beton. Um die nötigen Messdaten zu erhalten, setzen Sie ein großes Prüfportal ein, das nach einer Modernisierung durch ZwickRoell für zukünftige Forschungs- aufgaben bestens gerüstet ist. Mit leistungsstarken servohydraulischen 1.000 kN- und 2.500 kN-Prüfzylindern ausgestattet, wird das Prüfportal im Rahmen von Forschungsprojekten zur Durchführung von Belastungs- und Ermüdungs­prüfungen an Baustoffen und schweren Betonkonstruktionen eingesetzt.

 Die Leistungsfähigkeit servohydraulischer Prüfstände wird maßgeblich durch die eingesetzte Mess-, Steuer- und Regelelektronik sowie die zugehörige Prüfsoftware bestimmt. Aus diesem Grund hat man sich an der TU Berlin für eine Modernisierung durch ZwickRoell entschieden. Das System besteht aus dem Servoregler Control Cube und der zugehörigen Prüfsoftware Cubus und eignet sich ideal zur Nachrüstung bestehender servohydraulischer Prüfsysteme sowie für mehrachsige Anwendungen.
Das modulare Design ist flexibel einsetzbar und ermöglicht dank einfacher Systemkonfigurationen die Anpassung an unterschiedliche Prüfanforderungen.

Durch ihre Vielseitigkeit und ein benutzerfreundliches Bedienkonzept zeichnet sich die Softwareplattform Cubus insbesondere für sich häufig ändernde Prüf- anforderungen von Forschungsprojekten aus. Von der Konfiguration des Prüfstandes und einfachen zyklischen Versuchen über statische Rampentests bis hin zu fortgeschrittenen Anwendungen, wie beispielsweise Nachfahrversuchen, stehen geeignete Cubus Prüfprogramme zur Verfügung.

Link zur englischen Version: https://www.zwickroell.com/en-gb/news/tu-berlin-testing-rig

 

Über die ZwickRoell Gruppe

Kunden der ZwickRoell Gruppe profitieren von über 160 Jahren Erfahrung in der Material- und Bauteilprüfung. ZwickRoell ist weltweit führend in der statischen Prüfung und verzeichnet ein signifikantes Wachstum bei Betriebsfestigkeitsprüfsystemen. In Zahlen ausgedrückt: Im Geschäftsjahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 226 Mio. EUR. Zur Firmengruppe ZwickRoell gehören mehr als 1.500 Mitarbeiter und Produktionsstandorte in Deutschland (Ulm, Bickenbach), Großbritannien (Stourbridge)
und Österreich (Fürstenfeld). Das Unternehmen verfügt über weitere Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Spanien, USA, Mexiko, Brasilien, Singapur und China, sowie weltweite Vertretungen in 56 Ländern. Weitere Informationen auf www.zwickroell.com

top
ZwickRoell

ZwickRoell, Ulm

ZwickRoell ist weltweit führender Anbieter von Prüfmaschinen für die Werkstoffprüfung. Die Materialprüf­maschinen werden in der F&E und in der Qualitätssicherung in mehr als 20 Branchen eingesetzt. Das Ulmer Unternehmen steht für sichere Prüfergebnisse, exzellenten Service sowie für Qualität und Zuverlässigkeit in der Material- und Bauteilprüfung.

www.zwickroell.com

Pressemeldung vom 11. April 2019

Weitere PR-Meldungen von ZwickRoell