Neuer Probenhalter für Gleitkraftversuche an Kathetern

zwickiLine für Gleitkraftversuche

ZwickRoell, Februar 2019.  Die zwickiLine-Baureihe von ZwickRoell ist die ideale Basis für Materialprüfungen mit kleinen Kräften. Das gilt auch für Anwendungen, die direkt das Wohlergehen von Menschen betreffen. Der neue Probenhalter für Gleitkraftversuche an urologischen Kathetern kommt in der Entwicklung und Qualitätssicherung medizinischer Unternehmen zum Einsatz.

Bei Produkten aus dem medizinischen Bereich ist es häufig schwierig, tatsächlich aussagekräftige und gleichzeitig objektiv erfassbare Bewertungsmaßstäbe zu eruieren. Umso wichtiger wird die genaue und reproduzierbare Messung einmal gefundener Maßstäbe. Die Gleitkraft urologischer Katheter ist solch ein wichtiger Anhaltspunkt für die Entwicklung und Qualitätssicherung. Zur Messung der Gleitkraft beim statischen Ausziehversuch hat ZwickRoell einen speziellen Probenhalter entwickelt: In Verbindung mit einer Prüfmaschine der zwickiLine-Baureihe gestattet er besonders realitätsnahe Versuche in flüssigen Medien. Dabei eignet sich der rostfrei ausgeführte Probenhalter auch zum Einsatz in Kombination mit einem Temperierbad.

Trotz des erhöhten Aufwandes, den eine Prüfung im Wasserbad mit sich bringt, ist der Prüfaufbau leicht einzurichten und zu bedienen. Gewichte mit 0,5 bis 5 N dienen zur manuellen Einstellung der Klemmkraft. So können an den Spannbacken mit Vulkollanbelag durch Hebelwirkung bis zu 10 N Klemmkraft aufgebracht werden. Für exakte und wiederholbare Prüfergebnisse sorgen einerseits die Zentrierhilfe zur Ausrichtung der Proben auf die Prüfachse, andererseits der enthaltene Adapter für die Kalibrierung der Gewichte.

Die eigentliche Prüfung und Auswertung des Versuchs erfolgt vollautomatisch durch die Prüfsoftware testXpert III.

 

Über die ZwickRoell Gruppe

Kunden der ZwickRoell Gruppe profitieren von über 160 Jahren Erfahrung in der Material- und Bauteilprüfung. ZwickRoell ist weltweit führend in der statischen Prüfung und verzeichnet ein signifikantes Wachstum bei Betriebsfestigkeitsprüfsystemen. In Zahlen ausgedrückt: Im Geschäftsjahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 226 Mio. EUR. Zur Firmengruppe ZwickRoell gehören mehr als 1.500 Mitarbeiter und Produktionsstandorte in Deutschland (Ulm, Bickenbach), Großbritannien (Stourbridge)
und Österreich (Fürstenfeld). Das Unternehmen verfügt über weitere Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, Spanien, USA, Mexiko, Brasilien, Singapur und China, sowie weltweite Vertretungen in
56 Ländern. Weitere Informationen auf www.zwickroell.com

top
ZwickRoell

ZwickRoell, Ulm

ZwickRoell ist weltweit führender Anbieter von Prüfmaschinen für die Werkstoffprüfung. Die Materialprüfmaschinen werden in der F&E und in der Qualitätssicherung in mehr als 20 Branchen eingesetzt. Das Ulmer Unternehmen steht für sichere Prüfergebnisse, exzellenten Service sowie für Qualität und Zuverlässigkeit in der Material- und Bauteilprüfung.

www.zwickroell.com

Pressemeldung vom 19. Februar 2019

Weitere PR-Meldungen von ZwickRoell